Kontakt | Suche | Kirchengemeinde St. Anna

Endspurt - Werden Sie noch bis Mitte April himmlischer Pate für den St. Anna Himmel

Knapp 70.000 Euro haben 370 himmlische Paten der St. Anna Kirche in Augsburg gespendet, indem sie Patenschaften für den barocken Himmel der Kirche übernommen haben. Viele, oftmals sehr persönliche Grußbotschaften haben sie dabei auf dieser Internetseite hinterlassen. Da der Eigenanteil, den St. Anna zur Kirchenrestaurierung beisteuern muss, nun vorhanden ist, und der St. Anna Himmel wieder leuchtet, soll das Spendenprojekt „Himmlische Paten“ am 15. April beendet werden. Bis dahin ist es noch möglich, neue Patenschaften zu übernehmen. Danach bleibt die Internetseite mit allen Grußbotschaften und Patenteilen erhalten, so dass das virtuelle „Patenkind“ weiterhin jederzeit besucht werden kann.


Tragen Sie dazu bei, die barocke Decke der St. Anna Kirche für die Zukunft zu bewahren. Wählen Sie ein oder mehrere Teile und schreiben Sie - wenn Sie mögen - online Ihre Grußbotschaft in den Himmel. Mit Ihrer Patenschaft für ein Teil bitten wir Sie um 50 Euro. Das ist die Summe, die die Kirchengemeinde St. Anna aufbringen muss, um das ca. 30 x 30 cm große Stück zu restaurieren. Die Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern und der Freistaat Bayern tragen die weiteren Kosten.

Werden Sie Pate für ein Stück Himmel

Nachdem die Überweisung für Ihre Patenteile bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Patenurkunde per Mail oder ausgedruckt auf Papier per Post. In Kürze werden Zimmerleute, Maler, Stuckateure und Kirchenrestauratoren am Werk sein, um den Himmel in St. Anna in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Über den Fortschritt informieren wir Sie auf diesen Seiten. Hier können Sie Himmlischer Pate werden.

Spendensumme für St. Anna Kirche erreicht

„Es ist geschafft!“, steht in großen Buchstaben auf dem Deckblatt des Jahresberichts des Fördervereins St. Anna Augsburg e.V. Der Verein hat die benötigten 1,9 Millionen Euro zur Sanierung der St. Anna Kirche als Spenden erhalten. „Wir sind froh und sehr, sehr dankbar für diese große Unterstützung“, freut sich Stadtdekanin Susanne Kasch. >> weiterlesen